Segnung

„Sei getrost und unverzagt, und lass dich nicht erschrecken.“ 1. Chronik 22,13

Gott spricht: „Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.“ 1. Mose 12,2

Mit dem Beginn des Studiums fängt ein neuer Lebensabschnitt an. Viele leben erstmals nicht mehr zuhause und müssen ihren Alltag sowie ihr Studium selbst organisieren. Mit dem Studium sind Hoffnungen und Wünsche verbunden. Zugleich sind manche nicht sicher, ob es der richtige Weg für sie ist und sie fragen sich, ob sie es schaffen werden. Eine persönliche Segnung will den oder die Studierende ermutigen.

In der christlichen Tradition hat der persönliche Segen für Wendepunkte im Leben die Funktion, Menschen zu stärken: Glück, Gesundheit und Liebe werden ihm zugesprochen.
Weitere Situationen, in denen eine Segnung Kraft verleiht, sind: Auslandsstudium, Ende des Studiums, Umzug, Studiumswechsel, Ende einer Beziehung, familiäre Krisen, Krankheit, Erschöpfung, Sinnsuche, Überlastung, Probleme am Arbeitsplatz, Eintritt in den Ruhestand und vieles mehr.

Wenn Sie sich eine Segnung wünschen, kontaktieren Sie die Pfarrerinnen und vereinbaren Sie einen Termin. Bei diesem Gespräch können Sie in absoluter Vertraulichkeit, Ihre Situation schildern und die Art der Segnung, die Sie sich wünschen, besprechen.